Wartungsarbeiten am Wasserkraftwerk Kemmelbach

Durch den Verschleiß von Dichtungen an unserer Wehrklappe mussten größere Wartungsarbeiten vorgenommen werden. Die Dichtung zwischen Beton-Wehrkörper und Wehrklappe war auf einer Länge von etwa einem Meter aufgerissen. Grund für den Dichtungsverschleiß sind größere Steine, die durch die Strömung angeschwemmt wurden.

 
Die Beschädigung der 27 Meter langen Dichtung konnte leider nicht repariert werden und musste deshalb zur Gänze ausgetauscht werden. Um an die Dichtung zu gelangen, wurde der Stausee abgelassen.
 
Nach der Demontage der schadhaften Dichtung wurden die Löcher für die Befestigungsschrauben in die neue Dichtung gestanzt. Aufgrund des hohen Gewichts wurde die neue Dichtung mit Hilfe eines Baggers zur Wehrklappe befördert und eingebaut.

© Fotos: wüsterstrom